Steuerventile

 

Steuern von hydraulischen Strömen

Steuerventile können überall dort eingesetzt werden, wo hydraulische Stell- und Regelaufgaben zu lösen sind.

Funktion

Der anhaltende Trend im Bereich des Antriebsstranges zu höherem Komfort und Fahragilität sowie die Forderung nach Senkung des Kraftstoffverbrauchs und das Bestreben der Fahrzeughersteller nach Reduzierung der Entwicklungs-, Herstell- und Betriebskosten stellten große Herausforderung an die beteiligten Komponenten in automatisierten und automatischen Getrieben, Hybridantrieben sowie Fahrwerksregelsystemen dar. 

Elektrohydraulische Aktuatoren bzw. Steuerventile bilden hierbei die Schnittstelle zwischen der elektrischen Signalverarbeitung und dem Systemprozess (Mechanik). Sie setzen die Stellsignale geringer Leistung in eine Stellkraft mit der für den Systemprozess erforderlichen erhöhten Leistung um.

Anwendung und Merkmale

Steuerventile können überall dort eingesetzt werden, wo hydraulische Stell- und Regelaufgaben zu lösen sind. Das können im Automobilbereich beispielsweise sein:

  • Versorgung, Steuerung und Regelung von Betätigungen für automatisierte Schaltgetriebe (AMT), Doppelkupplungsgetriebe (DCT), stufenlos verstellbare Automatikgetriebe (CVT) oder Automatikgetriebe (AT)
  • Steuerung automatisierter Kupplungsbetätigungen in Hybridantrieben oder Torque Vectoring Systemen
  • Steuerung von variablen Allradkupplungen und Differenzialsperren
  • Steuerung sonstiger hydraulische Nebenaggregate

Grundsätzlich werden folgende Ventil-Typen unterschieden:

  • Druckregelventile
  • Wegeventile
  • Volumenstromregelventile
  • On/Off-Ventile
  • PWM-Ventile

Diese Ventile können als Schalt- oder Proportionalventile in verschiedenen Bauarten ausgeführt sein:

  • Schieberventile
  • Sitzventile

Aus dem Einbauort (zumeist innerhalb der Ölwannen des Getriebes oder Aggregates) ergeben sich weit reichende Anforderungen und anspruchsvolle Einsatzbedingungen für die zur Anwendung kommenden Ventile, bezüglich Medienverschmutzung, Medienbeständigkeit, Temperaturen, Vibrationsfestigkeit und Haltbarkeit.

Unsere Steuerventile werden für Ihren spezifischen Anwendungsfall auf Basis unserer Ventil-Baukastensysteme entwickelt. Hierbei können Ihre Anforderungen bezüglich Einsatzmedium, Einbauraum sowie elektrischer, hydraulischer und mechanischer Schnittstellen berücksichtigt werden.

Die Ventil-Funktionen werden Ihren spezifischen Erfordernissen hinsichtlich Zulaufdrücken, Hysteresen, Leckagen und dynamischen Anforderungen, wie Reaktionsgeschwindigkeit und Regelstabilität angepasst.

Wir finden für Sie immer ein Optimum bezüglich Funktion, Energieeffizienz, Dynamik, Robustheit und Kosten.

 

Interesse?
Sprechen Sie uns einfach an.